125 Jahre TVF

Grußwort des 1. Vorsitzenden Turnverein Faurndau

026-egerzabek Liebe Turnerinnen und Turner,

125 Jahre Turnverein Faurndau sind 125 Jahre, in denen der Verein Höhen und Tiefen durchlebte, in denen Frauen und Männer dafür sorgten, dass die Turnsache auch weiterhin Bestand hat.

Wenn sich der Verein auch in seinen Strukturen ändern musste, so bleibt er dennoch Heimat für alle diejenigen, welche die Bewegung und das Miteinander suchen.

- WIR BEWEGEN GENERATIONEN -

Mit diesem Motto gehen wir in das Jubiläumsjahr. Die vielfältigen Abteilungen, inzwischen sind es 21, erfordern das WIR. Dass wir uns richtig BEWEGEN dafür sorgen 25 bestens ausgebildete und hoch qualifizierte Übungsleiter. In einer Zeit, in der das Auto das meist gebrauchte Fortbewegungsmittel, der Fernseher als „Langeweiletöter“ gilt und der Computer Arbeitsplätze verändert und die Menschen zum Sitzen zwingt, bietet der Turnverein Ausgleich und Betätigung.

Für alle GENERATIONEN ist der Turnverein Faurndau offen, sei es für das einjährige Kleinkind oder die achtzigjährigen Senioren. Turnen und Sport soll für alle diejenigen möglich sein, die nicht nur ihre Freizeit sinnvoll mit Bewegen ausfüllen und gleichzeitig mit anderen eine Gemeinschaft bilden, den viel zitierten „sozialen Kitt“.

Ein 125-jähriges Jubiläum gilt es natürlich zu feiern, und dies tun wir auch mit einem festlichen Gottesdienst und anschließender Matinee am 17. Februar 2008 sowie einer ganzen Reihe flankierender Veranstaltungen während des Jubiläumsjahres.

Herzlichen Dank allen an der Organisation Beteiligten und viel Erfolg bei der Durchführung.

Ein Jubiläum ist aber auch Anlass einen Blick in die Zukunft zu werfen, und angesichts der schwindenden Bereitschaft zum Ehrenamt hoffe ich, dass sich der Turnverein Faurndau auch künftig auf das Engagement und die Bereitschaft zur Mitarbeit seiner Mitglieder stützen kann. Einerseits um den ständig steigenden

Zukunftsaufgaben gewachsen zu sein, andererseits um auch zukünftig zum sportlichen und gesellschaftlichen Angebot in unserem Stadtteil beitragen zu können.

Emil Gerzabek

1. Vorsitzender