TVF-Chronik

Teil 1: Die Entwicklung des TV Faurndau 1883 – 2008
(aus Festschrift 125 Jahre TV Faurndau)
Teil 2: TV Faurndau heute 2008 – 2016
(bisher unveröffentlichte Aktualisierung)
 

Teil 1     zu Teil 2

034-tvf-1883
An Weihnachten 1883: stehend: Adolf Harsch I, Karl Held, Georg Elsässer,
sitzend: Christian Stähle, Johannes Schmid, Christian Kauderer
1883 Karl Held (Junglehrer), ein überzeugter Anhänger der Turnsache gründet mit 40 jungen Leuten den Verein.
1886 Fest der Fahnenweihe. Diese Fahne ist heute noch Symbol der turnerischen Gemeinschaft.
1892 Der erste Turnplatz im Freihof wurde durch das stetige Wachsen des Vereins zu klein. Die Gemeinde stellte deshalb oberhalb der Filsbrücke (heute kath. Kirche ) einen größeren Turnplatz zur Verfügung.
036-tvf-1904

1904: Kameradschafts-Treffen in der "Traube"
(ehemaliges Gasthaus in der Hildenbrandstraße)

038-tvf-1910
Kranzsieger beim Gauturnfest 1910 in Rechberghausen: Wilhelm Traub, Georg Rommel,
Georg Schurr, August Kauderer, Karl Schief, Wilhelm Schniepp, Karl Kerler,
Hermann Breßmer, Wilhelm Seybold, Hermann Kauderer, Hermann Buck, Karl Lindner
1911 Die turnerischen Erfolge ließen den Ruf nach einer Turnhalle folgen. Der Beschluss wurde am 15. Mai 1911 in einer o. a. Generalversammlung nach den Plänen von Architekt Otto Kübler gefasst. Die Gemeinde stellte einen 30 Ar großen Bauplatz nach Abschluss eines Erbbaurechtsvertrages zur Verfügung.
1912 Unter Beteiligung der ganzen Gemeinde und vieler Nachbarvereine gestaltete sich die Einweihung der Halle am 29. – 30. 06.1912 zu einem großen gelungenen Gemeindefest.
040-tvf-halle-1912
Turnhalle 1912 (Einweihung)
1914 Ausbruch des 1. Weltkriegs – aus Turnern wurden Soldaten. Die Halle musste an den Kommunalverband als Unterkunft und Lagerraum vermietet werden.
1920 Eine Fußballabteilung wurde gegründet. Dazu wurde von der Gemeinde auf dem obe ren Wasen ein Spielplatz gepachtet.
042-tvf-1922
Kranzsieger vom Landesturnfest 1922 in Esslingen: Ludwig Grau, Wilhelm Traub,
Gottlob Scharpf, Richard Grill, Albert Rohm
1926 Ausrichter des Gauturnfestes auf dem Sportplatz „Oberer Wasen“.
1927 Gründung der Handballabteilung
1930 Gründung der Ringerabteilung
1933 Großes 50-jähriges Gründungsfest. Die Festrede hält der einstige Gründer des Vereins Karl Held. 32 Teilnehmer mit großen Erfolgen beim Deutschen Turnfest in Stuttgart.
044-tvf-1933
50-jähriges Jubiläum des TV Faurndau am 26. August 1933
1934 Eine Sportakrobaten-Gruppe tritt mit Erfolg auf.
1945 Schmerzliche Bilanz nach dem tragischen Ausgang des 2. Weltkriegs sowohl bei den Turnern als auch bei der durch die Besatzungstruppen schwer in Mitleidenschaft gezogenen Turnhalle.
1948 Ab November Wiederaufbau des Vereins.
1952 Gründung einer Faustball- und Tischtennisabteilung
1953 Gründung der Frauenabteilung
046-tvf-1956
Gauturnfest Geislingen 1956: Erika Schleicher, Erika Beier, Traudi Kunz, Christa Braune, Margit Leyrer, Sieglinde Breßmer, Ingrid Ulrych, Helene Kaus
1959 Die Gemeinde erstellt östlich der Turnhalle ein Klein-Spielfeld (Hartsportplatz) mit leichtathletischen Anlagen. Einweihung in Verbindung mit den 75-jährigen Jubiläumsfeiern.
1960 Ausrichtung eines Gaukinderturnfestes mit über 1000 Kindern.
048-tvf-1960
Gau-Kinderturnfest 1960 in Faurndau
1961 Generalsanierung der Turnhalle – Ausbau zur Festhalle - Anbau des Vereinsheimes – dabei Ableistung von 12.000 unentgeltlichen freiwilligen Arbeitsstunden - Kosten: DM 350.000,--
050-tvf-halle-1963
Umgebaute Turnhalle 1963
1964 Gründung der Kanuabteilung
1967 Einführung einer Turnstunde „Mutter und Kind“.
1973 Gründung der Abteilung „Rhythmische Sportgymnastik“.
1975 Gründung einer Jedermann-Abteilung
1976 Gründung der Volleyball – Abteilung.
1982 Anbau eines weiteren Geräteraumes , Modernisierung der Heizungsanlage, neue Duschen, neuer Hallenboden, Wasserhebeanlage Gesamtinvestition DM 380.000,--
1983 Grosse Festlichkeiten zum 100 – jähr. Jubiläum mit Gauoffenen Meisterschaften.
1984 Beginn einer Senioren-Gymnastik gemischt.
Gründung der Abteilung „Fitness und Gymnastik“.
1989 Der DTB vergibt die Deutschen Kunstturnmeisterschaften und WM-Qualifikation der Männer an die Stadt Göppingen. Der TV Faurndau übernimmt die Ausrichtung. Ehrenoberturnwart Hermann Bressmer stirbt im Alter von 73 Jahren. Neuer Vorsitzender ist Erwin Stanek
1990 Die EDV hält Einzug im Turnverein. Eine hauptamtliche Kraft wird als Geschäftsstellenleitung angestellt.
1995 Günther Martinitz wird 1.Vorsitzender, und Sieglinde Gerzabek übernimmt zum 2. Mal (erstmals 1974 bis 1985) die Kassenführung sowie die Leitung der Geschäftsstelle.
1996 Gesundheitsorientierte Sportangebote wie Wirbelsäulengymnastik, Problemzonengymnastik und Senioren 50 Plus I und II werden aufgenommen.
Der Turnverein erhält zum 1. Mal das Prädikat „Pluspunkt Gesundheit-DTB".
1997 Dachsanierung und Außenfassade wird mit einem Kostenaufwand von DM 140.000,-- realisiert. Der Ehrenvorsitzende Robert Klaus sen. stirbt im Alter von 76 Jahren.
Die Jahresberichte erscheinen in gedruckter und gebundener Form.
Alexander Morfinidis wird neuer Pächter des Turnerheims.
1998 Die 1886 erworbene Vereinsfahne wird neu restauriert. Gründung der Abteilung Sportakrobatik. Der Turnverein erhält zum 2. Mal das Prädikat „Pluspunkt Gesundheit -DTB“.
1999 Auf Grund der letzten Hochwasser werden im Untergeschoss zwei Pumpen fest installiert.
J. Mayer nimmt als B-Jugendlicher an den Deutschen Ringermeisterschaften teil und wird 10. Sieger.
Neue Fenstervorhänge sowie Strukturputz in der Turnhalle werden angebracht.
2000 Pläne zum Anbau einer neuen Gymnastikhalle werden erstellt, jedoch wieder verworfen, weil die Stadt Göppingen erst 2005 über Mittel entscheiden kann.
Der Turnverein erhält zum 3. Mal das Prädikat „Pluspunkt Gesundheit“.
Tanja Beißwenger und Dana Schmelzle werden Württ. Meister in der Sportakrobatik im Zweier-Damenpaar.
Nach fast 40 Jahren Einbau einer neuen Schankanlage. Kosten: 25.000,-- DM.
2001 Renovierung der Geschäftsstelle durch freiwillige Arbeitsleistung.
Einbau eines neuen Heizkessels.
2002 Einbau neuer Fenster in Wohnung und Gaststätte.
Neuer Farbanstrich des Bühnenraumes durch freiwillige Leistungen.
Gründung einer Volleyball-Jugendgruppe
2003 Einbau neuer Fenster in Wohnung und Gaststätte.
Neuer Farbanstrich des Bühnenraumes durch freiwillige Leistungen.
Gründung einer Volleyball-Jugendgruppe
2004 Einbau neuer Fenster in der Halle und im Untergeschoss.
Zwei Sportakrobatinnen starten bei der Jugend – Weltmeisterschaft in Frankreich und belegen den 4. Platz. Deutsche Jugendmeisterin wird Dana Schmelzle. Danach wechseln alle zum TSGV Albershausen.
2005 Günther Martinitz stellt sich an der Hauptversammlung nicht mehr zur Wahl als 1. Vorsitzenden. Es wird kein Nachfolger gefunden. Bei der außerordentlichen HV wird Emil Gerzabek neuer Vorsitzender.Ihm zur Seite als 2. Vorsitzender steht Gerhard Klaus.
Die Versammlung beschließt die Verlegung des Haupteinganges Richtung Westen.
Die Ringerabteilung feiert ihr 75-jähriges Jubiläum und wird wieder eigenständig.
Aus dem Gesundheitsbereich wird Cardio–Fit ins Übungsprogramm aufgenommen.
2006 Die Verlegung des Halleneinganges beginnt im Juni. Zeitgleich wird die Terrasse renoviert und vergrößert sowie ein Behinderten-WC erstellt. Gesamtkostenaufwand 100.000,-- €
054-tvf-umbau-2006 052-tvf-umbau-2006
Die Arbeiten sind in vollem Gange
2007 Das Pächterehepaar Morfinidis feiert 10-jähriges Pachtjubiläum. So lange war noch kein Pächter auf dem Turnerheim.
Es beginnen die Vorbereitungen zum 125-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2008.
Gerhard Klaus tritt als 2. Vorsitzender vorzeitig zurück.
Die Umbauarbeiten sind abgeschlossen.
056-tvf-10J-Alex
10 Jahre Pächter Morfinidis

Teil 2     zu Teil 1

2008 125 Jahre Turnverein Faurndau.
Auftakt der Jubiläumsveranstaltungen ist die Foto-Ausstellung in der Kreissparkasse Faurndau gefolgt von dem am 17. Februar statt gefundenen Festgottesdienst mit anschließender Matinee in der Turn-und Festhalle.
Erwin Benedikt neuer 2. Vorsitzender .
Erika Carle wird Jubiläums - Ehrenmitglied.
Die 25 Jahre alte Abwasser - Hebeanlage ist kaputt. Kostenaufwand für Einbau einer neuen, 25.000,-- € !
Die Jedermann - Abteilung führt einen Filstal - Staffellauf durch. Landrat Weber gibt den Startschuss am Filsursprung.
Auf Grund der guten Resonanz werden 2 Veranstaltungen in das Jahresprogramm aufgenommen . Zum einen der Vereinsausflug, zum andern der Seniorennachmittag

125 Jahre TV Faurndau

filstallauf
Filstal-Staffellauf: Start am Filsursprung mit Landrat Weber

2009 Aufstieg der Ringer in die Bezirksliga.
Eine neue Hallentüre, die den gesetzlichen Bestimmungen für Festhallen Entspricht, wird eingebaut.
Vorsitzender und Kassier beenden nach 15-jähriger Amtszeit ihre Tätigkeit beim Turnverein.
2010 Mit Erwin Benedikt als 1. Vorsitzender und den restlichen Vorstandsmitgliedern ist der Generationswechsel vollzogen.
2011 Zu Jahresanfang stirbt der 2. Vorsitzende, Andreas (Antek) Gil, ein Nachfolger wird nicht gefunden.
Das Vorhaben, Umbau des kompl. Untergeschosses, wird umgesetzt und die Abbrucharbeiten beginnen. Die Ringerabteilung leisten 500 Arbeitsstunden. Am 22. Oktober 2011 werden die neuen Dusch- und Umkleideräume zur Benutzung frei gegeben. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 150.000,00 €
2012 Die Turnhalle ist 100 Jahre, das Turnerheim 50 Jahre alt.
Der Pächter Alexandras Morfinidis ist seit 15 Jahren Pächter.
Eine Boule-Bahn wird gebaut und ein erstes Turnier mit Erfolg durchgeführt.
Der Umzug der Geschäftsstelle wird realisiert und diese befindet sich nun im ehemaligen ÜL-Zimmer.
Die Sportakrobatik-Abt. verlässt den TVF und schließt sich Albershausen an.
2013 06.02. Der Turnverein erhält zum 4. Mal das Prädikat „Pluspunkt Gesundheit" des DTB. Iris Leister macht dies mit ihrem Angebot „Pilates" möglich.
10.02. Der TVF ist das Dream Team - eine Veranstaltung von Hit Radio Antenne 1. Mit zahlreichen Mitwirkenden wurde die Aufgabe -Feuerlöscher -souverän gelöst, so dass der Pokal, die Urkunde und 500 € Preisgeld freudig in Empfang genommen wurden.
15.03. In der Hauptversammlung konnten endlich wieder alle Vorstandsposten besetzt werden.
Für die seit Anfang 2011 vakante Stelle des 2.Vorsitzenden konnte Joachim Schneider gewonnen werden.
Mit Walter Hieber - langjähriges Mitglied und Ringertrainer - übernimmt ein engagierter und stets präsenter Mann das Amt des Hallenwarts.
21.04. Der richtet TVF die Gau-Frühjahrswanderung aus. Im Angebot sind drei unterschiedlich lange Wanderrouten - Ausgangspunkt und Ziel ist die Turnhalle, in der anschließend noch ein gemütliches Beisammensein stattfindet.
31.05. Starkregen mit anschließendem Hochwasser in Faurndau. Auch die Turnhalle wird nicht verschont. Die noch nicht einmal zwei Jahre alten Sanitär- und Umkleideräume sind stark in Mitleidenschaft gezogen. Wochenlang sind Trocknungs­ geräte im Einsatz, danach Renovierung und Wiederherstellung der Räume im Sept. durch eine Fachfirma. Der Schaden wird durch die Versicherung getragen.
12.10. 50 Jahre Kanuten-Jubiläumsveranstaltung in der Halle.
2014 21.03. Hauptversammlung TVF
Herr Andreas Moritz tritt aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl des Turnwart Freizeitsport an.
Frau Sabine Schmelzle erklärt sich bereit die Nachfolge zu übernehmen und wird einstimmig für die nächsten zwei Jahre gewählt.
03.11. Rücktritt des 1. Vorsitzenden Herrn Erwin Benedikt aus gesundheitlichen und persönlichen Gründen.
2015 27.02. Hauptversammlung TVF
Der bisherige zweite Vorsitzende Herr Joachim Schneider kandidiert für das Amt des 1. Vorsitzenden und wird einstimmig für ein Jahr gewählt.
Vorläufige Amtszeit nur ein Jahr, da außerplanmäßig gewählt werden musste, ab 2016 dann wieder mit regulärer Amtszeit von zwei Jahren.
Für das Amt des 2. Vorsitzenden konnte kein/e Nachfolger/in gefunden werden, die anderen Ämter sind mit den Amtsinhabern besetzt.
21.03. Gauturntag in Faurndau
In unserer Turn – und Festhalle wurde der Gauturntag 2015 ausgerichtet.
Anwesend waren das Präsidium des Turngau Staufen, hochrangige Vertreter der Politik und des schwäbischen Turnerbund. Dazu Vertreter von 36 Mitgliedsvereinen des Turngau Staufen.
Der Turnverein Faurndau präsentierte sich gut vorbereitet, so war es eine harmonische Veranstaltung, die von allen Anwesenden mit Lob bedacht wurde.
  Seit 01.05. ist der Turnverein Mitglied im Württembergischen Behinderten - und Rehabilitationssportverband.
Iris Leister hat die entsprechende Ausbildung und kann nun auch Reha – Kurse anbieten.
  Wiederum für weitere zwei Jahre haben wir das DTB – Prädikat „Pluspunkt Sport“ vom
Deutschen Olympischen Sport Bund verliehen bekommen.
Auch hier zeichnet unsere Iris Leister mit ihrem Sportangebot „Pilates“ verantwortlich.
  Unsere Ringerabteilung feiert ihr 85 jähriges Bestehen im November.
Nach dem letzten Heimkampf findet eine ausgelassene Ringerparty statt.
Gegangen durch Höhen und Tiefen gebührt allen Verantwortlichen Anerkennung und Dank für dieses außergewöhnliche Jubiläum.
2016 18.03. Hauptversammlung TVF
Turnusmäßig zu wählen ist die Wahlgruppe 1.
Sowohl der 1. Vorsitzende Joachim Schneider, die stellvertretende Vorsitzende Finanzen Maren Rosner-Neumann, die Turnwartin Freizeitsport Sabine Schmelzle sowie der Hallenwart Walter Hieber wurden einstimmig wiedergewählt.
Die Amtszeit beträgt zwei Jahre.
  

zu Teil 1     zu Teil 2       [zurück]