TV Faurndau - Gbl19_15 
tvf-logo

Turnverein Faurndau 1883 e.V.

Berichte Mitteilungsblatt Faurndau  Nr. 15  (Mi. 10.04.2019)

Wanderung am 14. April „Felsenrunde“

Liebe Mitglieder des TVF, liebe Bürger von Faurndau, wenn Sie am Sonntag, den 14. April Löwenstarke Aussichten über dem Filstal erleben möchten, sind Sie recht herzlich eingeladen. Der Löwenpfad "Felsenrunde" wurde vom Wandermagazin zum zweitschönsten Wanderweg Deutschlands 2018 gewählt.

Wir treffen uns am Sonntag, den 14. April 2019 um 11:00 Uhr am Parkplatz des TVF in der Turnhallenstraße. Hier werden PKW-Fahrgemeinschaften gebildet. Wir fahren dann auf die B 10 Richtung Geislingen bis nach Kuchen. Von dort auf die alte B 10 bis nach Geislingen, dort rechts auf die B 466 abbiegen Richtung Bad Überkingen. Am Anfang von Bad Überkingen links Richtung Centrum, rechts in die Bahnhofstraße zum TV Bad Überkingen, dann links in die Filsstraße einbiegen. Der Parkplatz liegt unmittelbar an der Fils und am Sportplatz. (Koordinaten 48°36` 02 31`` Nord; 9°47` 34,59`` Ost).

Der Löwenpfad "Felsenrunde" in Bad Überkingen ist ein vom Deutschen Wanderverband zertifizierter Rundweg in der Kategorie "naturvergnügen". Der 13,3-Kilometer-Rundweg startet unterhalb des Naturschutzgebietes Hausener Wand und führt über einen steilen Serpentinenpfad durch dichten Buchenwald auf die Albhochfläche. Der ca. 200-m-Aufstieg ist direkt am Anfang der Wanderung die stärkste Herausforderung. Dort lockt der Jungfraufelsen mit einem ersten großartigen Ausblick ins Filstal. Der Traufkante entlang verläuft der Weg zum Hausener Eck. Von dort haben wir einen Blick bis nach Wiesensteig und man erkennt die neue Brücke für die Deutsche Bahn über das Filstal.

Wir wandern weiter bis nach Oberböhringen. Leider hat das Schwäbische Gasthaus Hirsch an diesem Tag schon eine geschlossene Gesellschaft so dass wir in das Restaurant am Golfplatz ebenfalls in Oberböhringen zu einer Rast einkehren. Wanderer sind ausdrücklich recht herzlich willkommen und Kaffee und Kuchen gibt es hier auch.

Nach der Rast geht es weiter zum Ramsfels, mit Blick auf Gingen, Kuchen und unseren Hausberg Hohen Staufen. Im Anschluss erreichen wir nach einem gemütlichen Abstieg den Dreimännersitz mit Aussicht auf die Fünftälerstadt Geislingen an der Steige.

Zur Info:
Der reine Rundweg beträgt 13,3 km bis zum Parkplatz, hin und wieder zurück sind es 15 km. Die reine Wanderzeit beträgt ca. 4 Stunden und 30 min. Mit Pausen und Fahrt nach Bad Überkingen hin und zurück sollten ca. 6 Stunden einkalkuliert werden.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Es grüßt Euch recht herzlich

Albert Scholt


Training für das Deutsche Sportabzeichen

Liebe Mitglieder des TVF, liebe Bürger von Faurndau, versuchen Sie doch dieses Jahr das Deutsche Sportabzeichen zu erlangen.

Testen Sie Ihre Fitness! Sie sind recht herzlich willkommen.

Die Sportabzeichen Prüfer vom TVF bieten an.

Am Dienstag den 16. April 2019 treffen wir uns um 18:00 Uhr am Parkplatz vor dem Friedhof in Faurndau. Im Bereich Ausdauer kann die Disziplin 7,5 km Nordic Walking absolviert werden. Die Strecke haben wir markiert und diese geht duch das Wiesentäle Richtung Jebenhausener Friedhof in den Baronenwald. Sobald wir den Baronenwald durchquert haben, geht es mit Blick auf den Hohenstaufen, dann wieder zurück durch das Wiesentäle.

Auf dem Hartplatz in der Turnhallenstraße können Sie ab dem 30. April 2019 jeden Dienstag von 18:00 bis 19:15 Uhr die klassischen Disziplinen wie Weitsprung, Standweitsprung, Hochsprung, Kugelstoßen, Medizinball-weitwurf, Schleuderball, Seilspringen, 30 bis 100 m Laufen zur Erlangung des Deutschen Sportabzeichens üben und durchführen.

Für freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Es grüßen Euch recht herzlich

Hartmut Kümmerle, Thomas Steiner und Albert Scholt


Neue Sportgeräte für den TV Faurndau

Es ist uns erfreulicherweise gelungen, in die Projektfinanzierung der Volksbank Göppingen aufgenommen zu werden.

Worum geht es? Ein umfassendes und zeitgemäßes Sportprogramm bedarf immer wieder der Erneuerung der Sportgeräte. Die Volksbank unterstützt die Vereinsarbeit mit einem Spendenprogramm, bei dem jeder gespendete Euro von der Bank verdoppelt wird. Dies ermöglicht es uns, die benötigten Sportgeräte anzuschaffen, ohne die Vereinskasse zu stark zu belasten gemäß dem Motto „Viele schaffen mehr“.

Diese Initiative der Volksbank wollen wir nutzen, um diverse dringend benötigte Sportgeräte und Hilfsmittel anzuschaffen.

Um unser gestecktes Ziel zu erreichen benötigen wir SIE! Helfen Sie mit, unseren Verein vorwärts zu bringen und die neuen Geräte zu finanzieren. Ihre Spende wird durch die Volksbank verdoppelt, so dass wir unser Ziel viel schneller erreichen.

Gehen Sie auf folgende Seite im Internet und unterstützen Sie unser Vorhaben:

https://voba-gp.viele-schaffen-mehr.de/neue-sportgeraete-fuer-den-tv

Nähere Informationen, wie es funktioniert und was wir genau für Anschaffungen planen, gibt es natürlich auch in unserer Geschäftsstelle.

HELFEN SIE UNS - HELFEN SIE DEM TV FAURNDAU, SPENDEN SIE, um das umfassende Sportprogramm auch in der Zukunft aufrecht zu erhalten und zu erweitern.

(Natürlich kann man auch in bar in der Geschäftsstelle spenden. Von dort wird das Geld dann entsprechend überwiesen.)

Ganz herzlichen Dank!!!


Abteilung Ringen

Deutsche Meisterschaften

Ende März fanden die deutschen Meisterschaften der Juniorinnen in Kirrlach statt.

Mit am Start war Selina Wühr vom TV Faurndau. Selina hatte es mit 4 Gegnerinnen an dieser Meisterschaft zu tun. Im ersten Kampf ging es gegen J. Rimmer aus Haßloch. Selina fand in diesem Kampf kein Mittel gegen die passive Ringweise ihrer Gegnerin und verlor den Kampf mit einem Punkt Unterschied. Im zweiten Kampf ging es dann gegen die amtierende deutsche Meisterin L. Löhnhardt aus Berlin, hier erkämpfte sich Selina einen knappen Punktsieg. Gegen L. Schneider aus Thalheim hatte Selina an diesem Tag keine Chance und verlor durch technische Überlegenheit, L. Schneider wurde später dann deutsche Meisterin. Im letzten Kampf gegen V. Raisch aus Anger brauchte Selina jetzt unbedingt einen Schultersieg, um eventuell noch den zweiten Platz zu erreichen. Sie ging volles Risiko, führte zur Pause nach Punkten. Nach der Pause konterte Raisch aber zweimal die Techniken von Selina und konnte somit einen knappen Punktsieg erkämpfen. Dadurch belegte nun den fünften Platz.

Trainingszeiten der Schüler: Di und Fr von 18:30 Uhr – 20:00 Uhr
Trainingszeiten der Aktiven: Di und Fr von 20:00 Uhr – 22:00 Uhr
In der TV-Halle

W. Hieber