TV Faurndau - Gbl19_19 
tvf-logo

Turnverein Faurndau 1883 e.V.

Berichte Mitteilungsblatt Faurndau  Nr. 19  (Mi. 08.05.2019)

Neue Sportgeräte für den TV Faurndau - Viele schaffen mehr

Ringer-Dummy, Battle-Rope, Aerex-Matten und diverse zeitgemäße Kleingeräte, mobiler Wandspiegel - für alle Gruppen ist etwas dabei.

Unsere bereits mehrfach bekannt gegebene Spendensammelaktion in Kooperation mit der Volksbank Göppingen geht auf die Zielgerade! Viele haben uns bereits unterstützt, und hierfür möchten wir uns schon jetzt bedanken. Nun hoffen wir, die letzten 30 % bis zur Erfüllung des Spendenziels mit Ihrer/Eurer Hilfe noch zu erreichen. Jeder Euro, der an Spende eingeht, wird durch die Volksbank Göppingen verdoppelt.

Unter dem Motto „Viele schaffen mehr“ bitten wir nochmals unsere Mitglieder, Freunde und Förderer um finanzielle Unterstützung. Jeder Euro zählt!

Schaut Euch unseren Projekt-Auftritt nochmals auf der Homepage der Volksbank an. Hier der entsprechende Link:

https://voba-gp.viele-schaffen-mehr.de/neue-sportgeraete-fuer-den-tv

Vielen Dank im Voraus für jedwede Unterstützung.


Abteilung Ringen

Deutsche Meisterschaft in Hösbach vom 26.04 - 28.04.2019

Marc Hieber   [Bild: Walter Hieber]

Marc Hieber startete bei den deutschen Meisterschaften der B-Jugend im Gr.Rö.-Stil. In vier Vorbereitungslehrgängen qualifizierte er sich für diese Meisterschaft. Da Marc in den letzten Monaten seit der Württembergischen Meisterschaft vom Gewicht her zugenommen hat, nominierten ihn die Landestrainer eine Gewichtsklasse höher (- 44 Kg.).

Bis 44 Kg. war mit 20 Teilnehmern eine der stärksten Gewichtsklassen. Im ersten Kampf ging es gegen Henning Prütz vom Landesstützpunkt Frankfurt/Oder, dem 4. von der letzten DM. Hier konnte Marc im Standkampf ganz gut mithalten, aber als er in die Bodenlage kam, fand er keine Abwehr gegen die Durchdreher seines Gegners und verlor durch technische Überlegenheit. Im zweiten Kampf ging es gegen Till Nauman vom TUS Adelhausen aus Südbaden. Hier das gleiche Bild, im Stand konnte Marc wieder gut mitringen. Marc wurde bei Versuch einer Technik von seinem Gegner gekontert und kam in eine gefährliche Lage, aus der er sich nicht mehr befreien konnte. Durch diese Schulterniederlage war Marc dann leider ausgeschieden. Man merkte hier einfach, dass ihm für diese Gewichtsklasse noch Kraft und Gewicht fehlte. Dennoch ein schöner Erfolg für Marc, weiter so.

27. Internationales Ringerturnier Hornberg am 27.04.2019

Selina und Jonas Wühr   [Bild: Stefan Wühr]

Am Samstag, den 27.04.2019 nahmen die Faurndauer Ringer Selina und Jonas Wühr am 27. Internationalen Freistielturnier in Hornberg teil. Selina startete bei den Frauen in der Gewichtsklasse bis 76 Kg, Jonas bei den Kadetten in der Gewichtsklasse bis 80 Kg. Bei diesem hochklassigen Turnier starten Athletinnen und Athleten aus den Niederlanden, Frankreich, Österreich der Schweiz und Deutschland. Selina hatte an diesem Tag zwei Schweizer Ringerinnen in ihrer Gewichtsklasse. Im ersten Kampf traf sie auf Lea Kronenberger die sie nach knapp einer Minute mit ihrer Spezialtechnik der Schleuder auf beide Schultern beförderte. Im zweiten Kampf zeigte Selina gegen Joelie Mathys einen klasse Kopfhüftschwung und beförderte damit ihre Gegnerin nach 1:19 Min auf beide Schultern. Somit war Selina Wühr Turniersiegerin und sie konnte sich auf den Ehrenpreis, eine Hornberger Holzkanone freuen.

Jonas Wühr hatte in seiner Gewichtsklasse an diesem Tag vier Gegner. In seinem ersten Kampf traf er auf Thomas Neufeld vom AC Villingen. Jonas zeigte in diesem Kampf direkt zum Anfang einen schönen Beinangriff der ihm eine 4:0-Führung einbrachte. Er holte sich im Laufe des Kampfes Wertung um Wertung und konnte am Ende einen 20:2 Überlegenheitssieg erringen. Im zweiten Kampf traf er auf Nils-Domenic Wolf vom TSV Meimsheim den er nach 1:03 Min. nach einem Beinangriff auf beide Schultern beförderte. Im dritten Kampf traf er auf Lagvilava Levan vom SAO Colmar/ Frankreich, nach einer 6:2-Führung hatte Jonas seinen Gegner am Rande einer Schulterniederlage, dieser konnte sich allerdings befreien und im folgenden Standkampf zeigte der Franzose sein Können und beförderte den Faurndauer auf die Schultern. Den vierten Kampf gewann Jonas kampflos, da sich der Schweizer Mathias Meier aus Freiamt während des Turniers schwer verletzte. Somit hat sich Jonas Wühr einen starken zweiten Platz bei diesem Internationalen Turnier gesichert.


Trainingszeiten der Schüler: Di und Fr von 18:30 Uhr – 20:00 Uhr
Trainingszeiten der Aktiven: Di und Fr von 20:00 Uhr – 22:00 Uhr
In der TV-Halle

W. Hieber, S. Wühr