TV Faurndau - Gbl20_27 
tvf-logo

Turnverein Faurndau 1883 e.V.

Berichte Mitteilungsblatt Faurndau  Nr. 27  (Mi. 01.07.2020)

Eingeschränkte Wiederaufnahme des Sportbetriebes

Seit dem 02. Juni 2020 darf der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden, allerdings unter anderen Voraussetzungen.

Wir (Vorstandschaft) haben zusammen mit unseren Übungsleitern in einer konstruktiven Sitzung zusammengestellt, wie wir die neuen Anforderungen, die durch die CORONA Sportstättenverordnung gelten, umsetzen können.

Nachdem ein für alle Abteilungen gültiges Sportstättenkonzept und eine eindeutige Hygieneordnung für unsere Halle erstellt waren, konnte es für viele Abteilungen wieder losgehen.

Bei der Ausschuss-Sitzung am 24.06.2020 wurde von den Übungsleitern, die den Übungsbetrieb wieder aufgenommen haben, eine positive Rückmeldung gegeben. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Übungsleitern, die den Mehraufwand in Kauf nehmen und natürlich bei allen Teilnehmern der Sportangebote für die Einhaltung der gegebenen Vorschriften.

Es haben sich im Zuge der Umsetzung einige Trainingszeiten und auch Veranstaltungsorte geändert. Soweit die Teilnehmer der Sportstunden noch keine Informationen durch die jeweiligen Übungsleiter erhalten haben, darf gerne in der Geschäftstelle oder auch beim Übungsleiter direkt nachgefragt werden.

Leider können wir bis auf weiteres kein Sportangebot für Kinder unter 8 Jahren anbieten. Wir halten uns damit an die Regelungen der Vereine im Landkreis Göppingen.

Wir bleiben weiterhin am Ball und werden jede neue Corona-Verordnung zeitnah prüfen und umsetzen.

Die Vorstandschaft


Deutsches Sportabzeichen für alle Interessierte

Liebe Mitglieder vom TVF, liebe Bürger von Faurndau, die Sportabzeichen Prüfer vom TVF bieten an.

Am Dienstag den 07. Juli 2020 treffen wir uns um 18:00 Uhr im Dr. Heinrich Zeller Stadion (Frisch auf Stadion) an der Hohenstaufenstraße 140. Die Stadt Göppingen hat uns die Genehmigung erteilt, unter den bekannten Bedingungen der Corona Verordnungen, die Ausdauerdisziplinen wie 3.000 m bis 10.000 m Lauf zu absolvieren. Kinder und Jugendliche können auch 800 m laufen, was in Faurndau nicht möglich ist.

Im Monat Juli sind wir dann am 14. 21. und 28. noch jeden Dienstag ab 18 Uhr auf dem Hartplatz an der Turnhallenstraße um hier die Klassischen Sportabzeichen Disziplinen abzunehmen und zu üben.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Es grüßen Euch recht herzlich
Thomas Steiner und Albert Scholt


Wanderung am 12. Juli 2020

Liebe Mitglieder des TVF, liebe Bürger von Faurndau, aufgrund der Lockerungen zur Corona Pandemie können wir am 12. Juli 2020 unsere erste Vereinswanderung vom TVF anbieten. Der Boßler ruft.

Wir treffen uns am Sonntag, den 12. Juli um 11:00 Uhr am Parkplatz des TVF in der Turnhallenstraße.

Ich muss von jedem Teilnehmer den Namen und Telefon Nr. oder Anschrift festhalten und vier Wochen aufbewahren. Ausgeschlossen von der Wanderung sind Personen, die Kontakt zu einer infizierten Person hatten und bei denen noch 14 Tage nicht vergangen sind, oder die erhöhte Temperatur haben, oder Symptome einer Atemweginfektion.

Es werden wie immer PKW Fahrgemeinschaften gebildet. Mit den PKW`s fahren wir dann über Jebenhausen nach Bad-Boll. In Bad Boll links abbiegen, Richtung ev. Akademie. Nach ca. 1,5 km rechts abbiegen Richtung Gruibingen auf der Kreisstraße 1429. Wir parken am Wanderparkplatz direkt an der A8 . ( 48° 36`, 41,52`` Nord; 9°37,`25, 45`` Ost).

Von hier starten wir dann unseren12 km langen Rundweg. Die reine Gehzeit beträgt ca. 3,5 Stunden.

Bossler
Boßler   [Foto: Albert Scholt]

Der Aufstieg zum Naturfreundehaus Boßlerhaus ist der anstrengendste Teil der Wanderung. Wir überwinden einen Höhenunterschied von ca. 170 m. Auf der Sonnenterasse am Boßlerhaus machen wir eine Pause. Von hier hat mein einen grandiosen Ausblick auf unsere Kaiserberge bis nach Stuttgart. Wer hat, sollte ein Fernglas mitbringen. Getränke und einfache Speisen können im Haus gekauft werden. Leider sind die Toiletten Anlagen aufgrund von Hygiene Vorschriften im Haus geschlossen.

Gedenkstein
Flieger Gedenkstein   [Foto: Albert Scholt]


Nach der Stärkung gehen wir vom Boßlerhaus bis zum Gedenkstein der Fliegeropfer. Der kurze Weg ist schmal und man muss auf das Wurzelwerk der Bäume achten.

Die Lage des Boßlers unmittelbar neben der Autobahn sowie sein unvermittelter Anstieg aus dem Albvorland haben dazu geführt, dass es an den Hängen des Berges schon mehrere Flugzeugunglücke gegeben hat. Die verunglückten Flugzeuge waren jeweils im Sichtflug unterwegs und folgten hierbei bei schlechter Sicht im Tiefflug der Autobahn. Der plötzlich auftauchenden Wand des Boßlers konnten sie dann nicht mehr ausweichen.

Jahrhundertstein
Jahrhundertstein   [Foto: Albert Scholt]

Der Jahrhundertstein befindet sich auf dem Albtrauf ca. ein Kilometer südwestlich des Boßlergipfels. Der Jahrhundertstein ist ein Kunstwerk, das sich mit dem 20. Jahrhundert beschäftigt. Unter anderem sind 100 Schlagwörter des 20. Jahrhunderts in drei große Steintafeln eingraviert.

Der Rundweg führt uns überwiegend durch Wald und Wiesen. Nur der kurze Abschnitt vom Boßlerhaus bis zum Gedenkstein der Fliegeropfer führt uns über einen schmalen Pfad. Kurze, aber leichte Anstiege sind auch dabei.

Ich hoffe, wir erleben bei trockenem Wetter einen harmonischen Wandertag.

Nach der Rückkehr in Faurndau können wir ja den Sonntag bei Alex auf seiner Sonnenterasse ausklingen lassen.

Es grüßt Euch recht herzlich

Albert Scholt